Spitzenkandidaten in der Schweiz

Wie man die Aufmerksamkeit von Spitzenkandidaten auf sich zieht

Eine gute Stellenbeschreibung zu verfassen ist nicht schwierig, wenn man sich ein wenig Gedanken macht. Um gute Bewerber anzulocken, muss man wissen, wie der perfekte Bewerber aussieht. Beachten Sie, dass die von Ihnen verfasste Stellenbeschreibung im Wesentlichen die gleiche Aufgabe hat wie ein Lebenslauf: Sie müssen die Aufmerksamkeit von Spitzenkandidaten auf sich ziehen und sie davon überzeugen, dass Ihr Unternehmen - und insbesondere diese Rolle - für sie perfekt ist.

Nehmen Sie sich also ein wenig Zeit, um die Jobanforderungen aufzulisten und sich ein Bild von den Fähigkeiten zu machen, die erforderlich sind, um in dieser Rolle erfolgreich zu sein. Sobald Sie sich für diese entschieden haben, können Sie damit beginnen, die eigentliche Beschreibung zu verfassen. Es gibt sieben zentrale Bereiche, die eine Stellenbeschreibung abdecken sollte, wenn sie ein nützliches Rekrutierungsinstrument sein soll:

1. Die Organisation

Die Kandidaten möchten die Größe, die Geschichte und die wichtigsten Märkte der Organisation kennenlernen. Aussichtsreiche Kandidaten möchten wissen, was die Organisation anstrebt, damit sie beurteilen können, ob dies ein Ziel ist, an dem sie beteiligt sein können und wollen.

2. Die Rolle

Warum gibt es eine freie Stelle? Was werden die Hauptaufgaben des Bewerbers sein? Was ist der Zweck der Rolle? Ist ein bestimmtes Skillset erforderlich? Welche Schulungen werden angeboten? Welcher Hintergrund wäre am vorteilhaftesten?

3. Wie wird sich die Rolle entwickeln?

Wie wird die Rolle in ein oder zwei Jahren aussehen? Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es? Gibt es einen definierten Karriereweg? Auch hier gilt, starke Kandidaten werden nach Beschreibungen suchen, die die Zukunft berücksichtigen.

4. Notwendige persönliche Qualitäten

Welche Art von Person wird benötigt? Achten Sie hier darauf, dass Sie nicht nur Ihre eigenen Eigenschaften oder die Eigenschaften einer Person angeben, die Sie mögen, sondern auch die, welche für die Rolle am besten geeignet ist. Denken Sie daran, dass Teams normalerweise von einer Mischung aus Persönlichkeiten profitieren.

5. Das Team

Wie groß ist das Team? Wie passt es in die Organisation? Mit welchen Personen wird der Kandidat Kontakt zu tun haben? Gibt es eine bestimmte Kultur, die mit dem Team/der Firma verbunden ist?

6. Vergütung

Das gesamte Leistungspaket sollte enthalten sein. Manchmal kann das kleinste Extra einen Kandidaten dazu überzeugen, einen bestimmten Job anzunehmen.

7. Prozess und Zeitrahmen

Wann finden die Interviews statt? Wer wird involviert sein? Wie viele weitere Phasen gibt es?

Die Liste dieser sieben Punkte ist nicht abschliessend. Wenn Sie sie jedoch alle einbeziehen, sollten Sie eine gute Berufsspezifikation erhalten, um anspruchsvolle Kandidaten anzuziehen.

Am 7. Februar 2024 aktualisieren wir unsere Nutzungsbedingungen, um mehr Klarheit über die Nutzung unserer Websites und Dienste zu schaffen. Sie können die aktualisierten Bedingungen hier einsehen. Ihre weitere Nutzung unserer Websites und Dienste bedeutet Ihre Zustimmung zu diesen aktualisierten Nutzungsbedingungen. Wenn Sie sich entscheiden, unsere Dienste nicht weiter zu nutzen, können Sie entweder Ihr Konto über die Einstellungen zur Profilverwaltung löschen oder dem in unserer Datenschutzerklärung beschriebenen Verfahren folgen, die hier zugänglich ist.